3067: BYE, MARCUS DE (Den Haag 1639 – ca. 1690 ebda.),

Bären. Acht Radierungen nach M. Gérard (d. i. Marcus Gheeraerts d. Ä.). In den Platten num. (9-16), nicht sign. und dat. (um 1670). Je ca. 11,5 x 15 cm (Blattgr.: ca. 21 x 27 cm). (77)
Schätzpreis: 300,- €
regelbesteuert 19% MwSt.
Ergebnis: 440,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt per E-Mail
anzufragen bzw. zu kaufen oder geben Sie die
E-Mail-Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Thieme/Becker V, 314 (Biographie). Bartsch I, 70, 69-76. Hollstein IV, 79, 69-76. – Aus der 16teiligen Folge von Braunbären, lose wie erschienen. – Marcus de Bye war Schüler des Landschaftsmalers Jacob van der Does (1623-1673). Zu Beginn seiner Tätigkeit radierte de Bye vorwiegend Landschaften, verlegte sich dann aber auf Tierstudien, die er nach Vorlagen von de Gheeraerts (1520-1590) oder Paulus Potter (1625-1654) anfertigte. – Kleine Löcher in den breiten weißen Rändern, etw. fleckig und wasserrandig, mit Knickspuren und geringen Randläsuren.