3066: COLLAERT, ADRIAEN

(Antwerpen 1560-1618 ebda.), und HANS (JAN) COLLAERT DER JÜNGERE (Antwerpen 1566-1628 ebda.), "XII. fidei apostolicae symbola, iconibus artificiosissimis". Gestoch. Titel (num. 1) und 12 Kupferstiche (num. 2-13) nach M. de Vos auf 6 Blättern. In den Platten sign. und num., bei N. J. Visscher "in lucem edita", nicht dat. (um 1650). Je ca. 19 x 14 cm (Blattgr.: 28 x 36 cm). – Lose. (38)
Schätzpreis: 400,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 500,- €


Zur Biographie der Kupferstecherfamilie Collaert siehe Thieme/Becker VII, 210-211. – New Hollstein, The Collaert dynasty III, 724-736, III oder V (von V). – Aus dem "Theatrum biblicum", einem auf de Jodes "Thesaurus" aufbauenden und bei unterschiedlichen Verlegern erschienenen Sammelwerk (im New Hollstein werden insgesamt elf Ausgaben angeführt), das sich aus einzelnen Stichfolgen zusammensetzt. – In der rechten oberen Ecke hs. num., mit vertikalen Knick – und Stauchspuren im Papier, die breiten weißen Ränder tls. leicht fleckig und gebräunt. – Etw. flaue Abzüge.