3062: LEUCHTENBERG – GEORG DE BEAUHARNAIS,

6. Herzog von Leuchtenberg (1852-1912). Masch. Brief mit e. U. Dat. Seeon, 8. 3. 1909. 3 ¼ S. - Mit goldgepr. Signet. (247)
Schätzpreis: 250,- €


Richtigstellung zu einem Zeitungsbericht über den Grafen Alexis Belewski (geb. 1871), einen unehelichen Sohn des Großfürsten Alexis (1850-1908). Zur Mutter, der Hofdame Alexandra Wassiljewna Schukowskaja (1842-1899), heißt es: „… Sie ist nur selten nach Russland gekommen, hat also nie zur Petersburger Halbwelt gehören können …“; zu Alexis Belewski: „… Zur Zeit lebt er mit seiner Frau, einer geborenen Fürstin Trubezkoy, und Kindern, in Baden-Baden, wo Ihn sein Schwiegervater, sowie sein Onkel Schukowsky, ein persönlicher Freund Richard Wagners, noch öfters besuchen.“ – Die Anrede ist tektiert, darauf die Notiz eines Redakteurs: „Intimes aus Zarskoji-Sselo. Zur Klarstellung der in dem Feuilleton-Artikel in Nr. 103 berührten Verhältnisse werden wir um Aufnahme folgender Zuschrift gebeten:“ – Mit zahlreichen handschriftlichen Korrekturen und Unterstreichungen. – Etw. fleckig. – Beiliegt der Taufschein (dat. 24. 4. 1900) für Ludwig von Sachsen-Coburg und Gotha (1870-1942), den Sohn von Leopoldina von Brasilien und Gatten der Prinzessin Mathilde von Bayern