3059: KÜNSTLER DES 17. JAHRHUNDERTS

Studie mit drei weiblichen Akten. Rötel auf Bütten. Nicht sign. und dat. 24,3 x 32 cm. (30)
Schätzpreis: 200,- €
regelbesteuert 19% MwSt.
Ergebnis: 150,- €


Die drei in Dreiviertelansicht wiedergegebenen weiblichen Akte stammen wohl aus einem größeren Bildzusammenhang, dem sie als Studien dienten. Ob es sich hier um die Drei Grazien handelt, deren eine ein kleines Gefäß ausgießt, oder um drei Nymphen, konnte bislang noch nicht aufgeschlüsselt werden. Die feinen Gesichter der jungen Frauen stehen in einem gewissen Kontrast zu den muskulösen Leibern, was darauf schließen läßt, daß hier Männer Modell standen und die weiblichen Formen gekonnt ergänzt wurden. – Mit kleinem Einriß am Oberrand, geglätteten Falten, kleinen Fleckchen und an drei Seiten angerändert. – Wasserzeichen: zwei gekreuzte Hammer mit Beizeichen eines kleinen Horns, ähnlich Piccard online Nr. 122027.