3027: FÜHRICH, JOSEPH VON

(Kratzau 1800-1876 Wien; Zuschreibung), Madonna im Liliengarten. Feder und Bleistift, weiß gehöht und zart laviert, auf Bütten. Nicht sign., wohl später dat. 1825. 25 x 17 cm. – Unter Glas (ungeöffnet). (125)
Schätzpreis: 800,- €


Feiner und eleganter Entwurf für ein Altarblatt, ganz im Geist der Nazarener. – Die Madonna ist stehend in Ganzfigur wiedergegeben, das Christuskind, das den Betrachter anblickt, auf dem Arm. Im Hintergrund ist eine tiefe bergige Landschaft angedeutet. Eine Quadrierung ist im halbrund abschließenden Rahmen angelegt. – Führich erlangte Bedeutung als Maler vor allem von religiösen Sujets. Unser Blatt ist ein schönes Beispiel für die frühe Schaffenszeit des Künstlers. – Frei schwebend montiert, mit geglättetem Knick in der Ecke, minimal lichtrandig und fleckig.