3025: GRAF, URS

(Solothurn ca. 1485-1528 wohl Basel), Christus am Kreuz zwischen den Dieben. Holzschnitt. Im Stock monogr., nicht dat. (um 1513). 21,8 x 15,3 cm. – Bis zur Einfassungslinie beschnitten, auf mod. Trägerkarton aufgezogen. (148)
Schätzpreis: 220,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 160,- €


Bartsch VII, 230, aus 2. – Vgl. Hollstein XI, 71, 23 (ohne Monogramm). – Mit Kopftitel über der Darstellung, wohl aus Geiler von Kaysersbergs „Passio domini nostri Ihesu Christi“ (Straßburg 1513). – Knapprandig, leicht knittrig, Bräunung im Außenrand durch Klebstoff, leicht fleckig. – Beiliegend 2 weitere Holzschnitte aus demselben Werk, mit stärkeren Alters – und Gebrauchsspuren (eines mit Loch in der Darstellung).