301: APOTHEKERTAXEN – STRASSBURG – CATALOGUS ET TAXATIO MEDICAMENTORUM

tam simplicium quam compositorum, quae in officinis pharmaceuticis civitatis Argentinensis adornata et publicata. Register und Tax aller Artzeneyen, welche sich in den Apothecken zu Straßburg befinden, und befinden sollen. État et taxe des médicaments simples et composées (!), qui se trouvent & doivent se trouver chez les apoticaires de la ville de Strasbourg. Straßburg, Kürßner, 1722. 4º. 3 Bl., 186 S., 21 Bl. Läd. Brosch. d. Zt. (6)
Schätzpreis: 600,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 520,- €


Schelenz 571. – Vgl. Ives/Jenkins/Neu 3944 (die häufigere spätere Ausgabe von 1759). – Seltene Straßburger Apothekertaxe, dreisprachig lateinisch-deutsch-französisch. – Der – hier geschwärzte – Setzerfehler "composées" ist in anderen Exemplaren im Druck in "composés" korrigiert; man wird kaum fehlgehen, wenn man den – hier vorliegenden – Druck mit dem grammatikalischen Irrtum als die frühere der beiden Druckvarianten einstuft. – Spiegel mit Notizen von alter Hand, gebräunt, braunfleckig, eselsohrig.