3008: BRÜHL, KARL VON

(Pförten 1772-1837 Berlin), Paar mit Kind vor einem reetgedeckten Holzhaus. Aquarellierte Tuschezeichnung. Verso von alter Hand sign., nicht dat. (um 1825). 20,5 x 26,4 cm. – Unter Passepartout. (105)
Schätzpreis: 300,- €
regelbesteuert 19% MwSt.


Bei dem dargestellten Objekt könnte es sich um die Hütte des Pythagoras im Seifersdorfer Tal in Sachsen handeln, dessen Landschaftsgarten Christina von Brühl, die Mutter Karls, konzipiert und angelegt hat. – Verso von späterer Hand mit Namensdaten versehen, dort auch Montagespuren, leicht fleckig und gebräunt.

Beiliegt eine Sammlung von 5 Architekturzeichnungen in Bleistift. Nicht sign., 4 Bl. dat. (18)33, 3 Bl. ortsbezeichnet. 14,4 x 10,5 cm. – Minimal gebräunt und mit vereinzelten Fleckchen.