287: BYZANZ – KONSTANTINOS PORPHYROGENNETOS,

Libri duo de cerimoniis aulae Byzantinae. Curarunt I. H. Leichius et I. I. J. Reiskius. 2 in einem Bd. (alles Erschienene). Fol. Leipzig, Gleditsch, 1751-54. Mit 2 wdh. gestoch. Titelvign., 2 gestoch. Kopfvign., Kupfertafel und 2 gestoch. Initialen. 3 Bl., XXIV, 292 S., 2 Bl., S. 293-466, 150 S. Hldr. d. Zt. mit Rsch. (oberes Kapital läd., Gelenk angebrochen, Bezug mit kleinen Fehlstellen). (13)
Schätzpreis: 400,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 240,- €


Schweiger I, 84. Meusel XI, 194. – Vgl. Tusculum-Lexikon 449. – Eingehende Beschreibung des byzantinischen Hofzeremoniells aus allererster Hand, verfaßt nämlich vom oströmischen Kaiser Konstantin VII. – Griechisch-lateinischer Paralleltext, mit Anmerkungen des Philologen Johann Jacob Reiske (1716-1774). Sein "Commentar zu Constantinus Porphyrogennetus ist in noch höherem Maße als für die arabischen, für die byzantinischen Alterthümer eine Quelle reichster Belehrung" (ADB XXVIII, 137). – Titel gestempelt, etw. braunfleckig und gebräunt.