27: SCHREIBÜBUNGEN VON JOHANN GOTTLIEB PREUSSER.

Deutsche Handschrift auf Papier. Dat. Leuben (Dresden), 1792-94. Qu.-8º. Mit kalligraphierten Überschriften. 168 Bl. Hlwd. d. 19. Jhdts. (beschabt). (115)
Schätzpreis: 400,- €
regelbesteuert 19% MwSt.
Nachverkaufspreis: 200,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt per E-Mail
anzufragen bzw. zu kaufen oder geben Sie die
E-Mail-Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Schreibbuch eines Mitglieds der angesehenen, ursprünglich aus Leipzig stammenden Kaufmannsfamilie Preußer. Wahrscheinlich gehörte es einem Sohn von Johann Gottlob Preußer (1766-1832), seit 1810 Abgeordneter der I. Kammer des Sächsischen Landtages und ab 1813 Rittergutsbesitzer in Lockwitz. – Jede Seite enthält eine Schreibübung mit einem kurzen moralischen, theologischen oder geschichtlichen Text, jeweils mit aufwendig in Schreibmeistermanier kalligraphierter Überschrift. Am Ende jeder Übung stehen der Name "Johann Gottlieb Preuser", die Ortsangabe "in Leuben" (heute ein Stadtteil von Dresden) und das Jahresdatum. Nur einmal (S. 170) findet sich dazu der Vermerk "Meines Alters 14 Jahr". – Die letzten beiden Blätter mit hinterlegten Eckabrissen und Randschäden; mit Randläsuren, gebräunt und stellenw. fleckig.