266: BRAHE, T.,

Astronomiae instauratae mechanica. Nürnberg, L. Hulsius, 1602. Fol. Mit gestoch. Portr. auf dem Titel, 6 großen Textkupfern und 23 meist größeren Textholzschnitten. 54 Bl. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. mit Wappen auf beiden Deckeln (Schließbänder fehlen, leicht fleckig, etw. beschabt und gering bestoßen). (171)
Schätzpreis: 25.000,- €
Ergebnis: 38.000,- €


Zweite Ausgabe. – VD 17 23:270097W. STC B 1970. Zinner 3929. Houzeau/Lancaster I, 2703. Dibner 4 Anm. Weil, Cat. XXVII, 48. Kenney 28: "This work contains illustrations of Brahe’s instruments and observatories. It is the reprint of Brahe’s most important work first issued at Wandsbeck near Hamburg in a limited edition of about forty copies in 1598 … In this famous book Brahe described his fine instruments, which were either his own inventions or considerably improved versions of older ones. Brahe’s accurate observations of the positions of the sun, moon, stars, and planets provided the basis for refinements of the Copernican doctrine. His work led to Kepler’s reformation of astronomy." – Gegenüber der ersten Ausgabe von 1598 neu gesetzt und korrigiert. Die Illustrationen stammen von den Originalplatten und – stöcken, mit Ausnahme des neu hinzugekommenen Porträts auf dem Titel und der diesmal gestochenen, nicht geschnittenen Armillarsphäre auf Bl. C 6v. – Das Werk bringt eine genaue Beschreibung der Observatorien Uraniborg und Stellaeborg auf der Insel Hven, eine Darstellung der von Brahe erbauten Instrumente (Sextanten und Quadranten), eine Autobiographie und Briefe. Ein Kupfer zeigt Brahe in seinem Arbeitszimmer. Es ist wenig bekannt, daß dieses Buch eine Quelle zum Hamlet bildet. Wie Strong nachgewiesen hat, ist es höchstwahrscheinlich, daß Shakespeare die Namen Rosenkranz und Guildenstern der Wappenbordüre um das Porträt Brahes auf dem Titel entnommen hat (vgl. Weil). – Unser Exemplar auf Blatt G 6 mit dem Wort "Ingeniose" auf Tektur. – Anfangs mit schmalem Wasserrand im Außensteg, leicht fleckig, unterschiedlich gebräunt.

NACHGEB.: DÜRER, A., Opera. Das ist, alle Bücher des weitberühmbten und künstreichen Mathematici und Mahlers Albrechten Durers von Nürenberg, so viel deren von ihm selbst in An. 1525 und 1528 kurtz vor und gleich nach seinem Todt in Truck geben. 3 Tle. in einem Bd. Arnheim, J. Jansen, 1604. Mit zahlr., tls. ganzseit. Textholzschnitten. 2 Bl., 89, 26, 131 (statt 132) Bl. – Erste Gesamtausgabe der theoretischen Schriften von Albrecht Dürer. – VD 17 14:082999T (nur Tle. I und II); Bohatta 33 c. Meder 285/86. – Der Gesamttitel in einer von drei Varianten im gleichen Jahr, die sich nur durch den Zeilenfall unterscheiden. Laut Bohatta wurden die im Titel aufgeführten Werke den drei Titelvarianten in den bei Jansen separat erschienenen Neudrucken aus dem Jahr 1603 beigefügt. – Der erste Zwischentitel ohne Erscheinungsvermerk (wie VD 14:082999T); unser Exemplar jedoch mit dem dritten Teil (wie die beiden anderen Varianten VD 17 3:315265B und 32:72 1569T). – Mit den beiden Einschlagstreifen zu den Holzschnitten auf Blatt O 1. – Es fehlt ein (wohl weißes) Blatt aus Lage Y. – Einzelne Blätter (C 2, C 3, C 6 und S 4) weniger stark gebräunt und vielleicht bereits zur Zeit der Bindung aus einem anderen Exemplar ersetzt; sonst papierbedingt gleichmäßig gebräunt und leicht fleckig. – Vorderes Innengelenk etw. angebrochen.

Einband mit Wappen-Plattenstempeln mit dem Monogramm "H R" auf beiden Deckeln, vorne das Wappen der Landgrafschaft Hessen. – Beide Werke mit Besitzvermerk des Marburger Baumeisters und Geodäten Benjamin Bramer (1588-1652), einmal datiert 1614.

A volume with two theoretical writings by Dürer and Brahe from the possession of the master builder and mathematician Benjamin Bramer (1588-1652). – Second edition. – Newly set and corrected compared to the first edition of 1598. The illustrations come from the original plates and blocks, with the exception of the newly added portrait on the title and the engraved rather than cut armillar sphere on leaf C6v. – Tycho Brahe’s most important astronomical work, providing an illustrated description of his astronomical instruments and of the observatory on the island of Hven. The work also contains a short autobiography and a summary of the principal results of Brahe’s observations, and an appendix in which the construction of the observatories is shown. – Our copy with the mounted word "Ingeniose" on leaf G 6. – Narrow water stain on the outer margin at the beginning, slightly soiled, tanned to various degrees.

REBOUND: Opera by Albrecht Dürer. – First complete edition of the theoretical writings of Albrecht Dürer. 3 parts in one volume. – The overall title in one of three variants in the same year, differing only in the falling of the lines. In our copy, the first intertitle without publication note (like VD 14:082999T) but with the third part like the two other variants in VD 17. – Probably one blank missing from layer Y. – Individual leaves (C 2, C 3, C 6, and S 4) less heavily tanned and perhaps already replaced from another copy at the time of binding; otherwise evenly tanned and slightly soiled. – Front inner joint somewhat cracked. – Contemporary blind-tooled pigskin with coat-of-arms with the monogram "H R" on both covers, the coat-of-arms of the Landgraviate of Hesse on the front (missing closing straps, slightly soiled, somewhat scratched and a little scuffed).