2632: PORTRÄTS – "MAXIMILIAN HERZOG IN BAYERN".

Kniestück. Getönte Lithographie von E. Correns, bei Hanfstaengl in München, um 1855. 49 x 39,5 cm (Blattgr.: 83 x 60 cm). (200)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 440,- €


Maillinger I, 2090. – Dargestellt ist Maximilian in Gebirgsjoppe und mit Hut, auf einem Felsen sitzend, einen Wanderstock in der Linken, im Hintergrund der Königssee und angedeutet St. Bartholomä, umgeben von den Bergen des Steinernen Meeres mit der Schönfeldspitze. Das Porträt eingerahmt von lithographierten Stämmen und Efeuranken, unten der Titel in einem Spruchband, oben eine Zither und Vögel. – Breite weiße Ränder leicht angestaubt und gebräunt, stockfleckig. – Dekorativ.