259: MINERALOGIE – 2 MINERALIENPROBEN

in Dünnschliff auf Trägerfolie (Phlogopit und Muscovit). Beilagen zu einem Brief des New Yorker Mineralienhändlers Ch. W. A. Herrmann (eine Seite). Um 1900. Jeweils ca. 9 x 9 cm. (163)
Schätzpreis: 160,- €
Ergebnis: 80,- €


Der Mineralienhändler wendet sich wohl an einen Kunden. – Er schreibt zum "Phlogopite von Oxford, Canada": "Gegen das Licht gehalten, zeigt es einen sogenannten Kreis (Strahlenbrechung), gegen den Vollmond bei heiterem Himmel zeigt es den sogenannten Mondstern". Zum Muscovit: "zeigt bei Sonnenschein die Farben des Regenbogens. Dies Mineral führte zu einem wissenschaftlichen Streite zwischen Prof. Rose aus Berlin und Prof. Brush, in New Haven, Connecticat, Am. Prof. Brush hatte Recht." – Der Brief mit Falt – und Knitterspuren.