255: BELLARMINO – FULIGATTI, G.,

Vita Roberti Bellarmini Politiani e Societate Iesu. Italice primum scripta, Latine reddita, & aucta a Silvestro Petra Sancta. Lüttich, J. Ouwerx und L. Streel, 1626. 4º. Mit gestoch. Titel und gestoch. Portr. 294 Bl. Pgt. d. Zt. (Schließbänder fehlen, Rücken mit alten Signaturangaben in Tusche, etw. bestoßen, fleckig). (5)
Schätzpreis: 500,- €


Erste lateinische Ausgabe. – Wetzer/Welte II, 292. De Backer/Sommervogel III, 1064, 1 (Fuligatti), und VI, 738, 7 (Pietra-Santa; dort das folgende Zitat): "Cette édition est très rare. Elle fut imprimée en même temps chez deux imprimeurs; … c’est ce qui explique l’absence de pagination." – Frühe, auf der Selbstbiographie des Kardinals aus dem Jahr 1613 fußende Biographie des Roberto Bellarmino (1542-1621) aus der Feder des Jesuiten Giacomo Fuligatti (1577-1653), 1624 italienisch erschienen; ins Lateinische übersetzt von dessen Ordensbruder Silvestro Pietrasanta (1590-1647). Die Biographie "sollte den Stoff zur Kanonisation des Gefeierten liefern. Um so geringer ist ihr historischer Wert" (Herzog/Hauck II, 550). Mit gehöriger Verzögerung wurde Bellarmino dann doch dreihundert Jahre später 1923 selig- und 1930 heiliggesprochen. – Titel mit rasiertem Besitzvermerk, gebräunt, gering fleckig.