253: BAYERN – SAMMELBAND – Drei Werke zum bayrischen Recht. 1545-68.

Fol. Blindgepr. Schweinsldr. d. 17. Jhdts. auf Holzdeckeln mit Rsch. (Schließen fehlen, etw. fleckig und berieben). (190)
Schätzpreis: 500,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 250,- €


I. DES LÖBLICHEN HAUSS UND FÜRSTENTHUMBS OBERN UND NIDERN BAYREN FREYHEITEN, von ainem Regierenden Fürsten von Bayren, auff den andern, gemainem Landt gegeben. München, A. Berg, 1568. Mit Wappenholzschnitt auf dem Titel. 2 Bl., 237 S., 7 Bl. – VD 16 B 954. Pfister I, 4282. Lentner 3181: "Inhaltlich und drucktechnisch wertvoll."

II. DIE NEW ERCLÄRUNG DER LANDSFREYHAIT des loblichen haus und Fürstenthumbs Obern unnd Nidern Bairn. Anno fünnftzehenhundert unnd im Sechtzehenden auf den vierundzwainzigistn tag des Monats Aprilis zu Jngelstat aufgericht. (München, A. Schobser, um 1545). Mit Wappenholzschnitt auf dem Titel. 18 Bl. – VD 16 B 982.

III. DIE ORDNUNG uber gemainer Lanndtschaft in Bayrn auffgerichte Hanndtvest. Tausent Fünfhundert und im sechzehenden jar, zu Jngolstat beschlossen. (Ebda. 1545). Mit Wappenholzschnitt auf dem Titel. 7 Bl. – VD 16 B 1005. – Innengelenke gebrochen, kaum gebräunt und minimal fleckig.