243: AUGSBURG – SCHAUR – MEMORIENINSCHRIFT

Prunkblatt mit kalligraphierter Abschrift einer Inschrift zum Gedenken an Johann Caspar Schaur. Wohl Augsburg, dat. 7. 6. 1764. Ca. 64 x 47,5 cm. Mit vielen Initialen und Bordüre in Federzeichnung und in der Art eines Spickelbildes mit Glanzpapier hinterlegt. (161)
Schätzpreis: 300,- €
Ergebnis: 280,- €


Der Destillator und Chemiker Johann Caspar Schaur (1681-1761) gründete in den 1730er Jahren eine Fayence-Manufaktur in Augsburg. – Unser Prunkblatt, kalligraphiert in Frakturminuskel und umrahmt von einer prächtigen, mit grünen Blättern umrankten Rocaillebordüre, ist rechts unten signiert und datiert von Johann Jacob Seuter. Es überliefert die Memorieninschrift in einem Gartenhaus: "Anno MDCCLXII den XVIII. Febr. wurde der Grundstein zu diesem Gartenhauß gelegt, in welchem auf einer kupfernen Platte folgende Inscriptio gestochen zu finden". – Mit einigen, tls. alt hinterlegten Einrissen und Randschäden, Faltspuren (mit kleinen Fehlstellen), leicht wasserrandig und etw. braunfleckig.