241: VORST, K.,

Tractatus theologicus de deo, sive natura et attributis dei. Steinfurt, Th. Caesar, 1606. 6 Bl., 149 S. Pgt. d. Zt. mit hs. Rtit. (fleckig und beschabt). (172)
Schätzpreis: 800,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Erste Ausgabe. – VD 17 39:131026G. STC V 604. – Sammlung von Dissertationen unter dem Vorsitz des reformierten Theologen Konrad von der Vorst (latinisiert Conrad Vorstius; 1569-1622). Das Werk erregte heftigen Widerspruch calvinistischer Theologen und wurde schließlich 1619 auf der Synode von Dordrecht als ketzerisch verurteilt. Vorstius mußte daraufhin seinen Lehrstuhl in Leiden aufgeben.

VORGEB.: DERS., Anti-Bellarminus contractus. Hanau, W. Antonius, 1610. 4º. Mit Holzschnitt-Druckermarke. 42 Bl., 678 (recte 682) S., 10 Bl. – VD 17 14:685930M. STC V 600. – Einer von zwei Drucken im Jahr der ersten Ausgabe (vgl. VD 17 12:123834X). – Streitschrift gegen den Jesuiten und Kardinal Robert Bellarmin (1542-1621), einen Hauptverfechter des römischen Katholizismus und der päpstlichen Suprematie. – Auf dem fliegenden Vorsatz und Titel verso des "Tractatus theologicus" ein 1834 datierter lateinischer Eintrag mit Zitat aus dem "Catalogus historico-criticus librorum rariorum" von Johann Vogt (1753). – Etw. fleckig, papierbedingt gleichmäßig gebräunt. – Zwei Hauptwerke, im Handel sehr selten.