238: INKUNABELBLÄTTER – AUSLEGUNG DES LEBENS JESU CHRISTI –

Textblatt (fol. 157) mit halbseit. altkolor. Textholzschnitt eines anonymen Meisters aus einer deutschen Adaption der k-EVita Christik-A des Ludolphus de Saxonia. Ulm, U. Zainer, um 1482. Sichtmaß: 22 x 14,5 cm. – In vg. Rahmen unter Glas (ungeöffnet; minimale Altersspuren). (106)
Schätzpreis: 500,- €
Ergebnis: 330,- €


Schramm V, S. 15 (Abb. 405). – Zeigt die Krönung Mariens durch die Dreifaltigkeit mit dreiseitiger Einfassungslinie, darunter 16 Schriftzeilen im Typendruck sowie eine vierzeilige Holzschnitt-Initiale. – Aus der seltenen, mit 95 Holzschnitten ausgestatteten Inkunabel. – Drei kleine Wurmlöcher, eines im Mantel Jesu, eines an der Einfassungslinie und eines im Text (etw. Buchstabenverlust), minimal fleckig und gebräunt. – Gutes Exemplar.