2347: PORTRÄTS – WITTELSBACHER – EUGENE UND AUGUSTE DE BEAUHARNAIS

Zwei Brustbilder im Oval mit Blick nach leicht rechts. Altkolor. Kreidelithographien nach J. K. Stieler, um 1816. Je ca. 25,5 x 21 cm. – Bis zur Einfassungslinie beschnitten, auf altem Trägerpapier mit Tuschlinieneinfassung montiert, je in üppig verziertem, vergoldeten Rahmen der Zeit mit altem Glas gerahmt (ungeöffnet; stärkere Alters – und Gebrauchsspuren). (57)
Schätzpreis: 220,- €
Ergebnis: 550,- €


Eugène-Rose de Beauharnais (1781-1824) war Stief – und später Adoptivsohn Napoleons I. und wurde 1805 Vizekönig von Italien. 1806 wurde er mit Auguste Amalia Ludovica von Bayern (1788-1851), der ältesten Tochter von König Maximilian I. Joseph, verheiratet. Von seinem Schwiegervater erhielt er 1817 den Titel eines Herzogs von Leuchtenberg und Fürsten von Eichstätt. – Die Lithographien leicht fleckig und gebräunt, das Blatt von Eugène mit Knick, das Blatt von Auguste mit kleiner Schadstelle im Außenrand; ein Trägerpapier mit Fehlstelle und stärkeren Fraßspuren, das andere leicht wellig, angestaubt und wasserrandig sowie mit leichten Fraßspuren.