229: ASTRONOMIE – KIRCH, G.,

Ephemeridum motuum coelestium. Tle. I-V (von 12) in 1 Bd. Leipzig, Lanckisch, 1681-85. Mit 4 Kupfertafeln, Textkupfer und Textholzschnitt. Hpgt. d. 19. Jhdts. (etw. berieben). (50)
Startpreis: 260 - 400,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


VD 17 39:119637G. Houzeau/Lancaster 15342. – Teilstück der seltenen, auf Keplers „Tabulae Rudolphinae“ beruhenden astronomischen Tabellen. – „Mit Vorliebe beobachtete Kirch Kometen; ja man darf ihn als den ersten Astronomen bezeichnen, der systematisch mit dem Fernrohr nach diesen Himmelskorpern suchte“ (ADB XV, 787). – Gottfried Kirch (1639-1710), Schüler von Weigel und Hevelius, war Königlicher Astronom in Berlin. Seit 1667 veröffentlichte er Kalender und baute Teleskope. – Tl. I: Titel gestempelt; Tl. V: Titel aufgezogen (kleine Fehlstellen mit etw. Buchstabenverlust); einige Unterstreichungen von alter Hand, alle Teile leicht fleckig und etw. gebräunt. – Gestoch. Exlibris.