226: ZINN – SAMMLUNG – Elf Autographen, enthaltend Briefe, Karten und Widmungen

in Sonderdrucken an den Philologen E. Zinn. Dat. 1941-65. (21)
Schätzpreis: 150,- €
Ergebnis: 75,- €


Einblicke in den weitreichenden Austausch Ernst Zinns (1910-1990) mit befreundeten Kollegen und Schriftstellern. Darunter ein Schreiben der Publizistin Hilde Palm Domin (1909-2006) vom August 1965 über das Buchprojekt einer Sammlung deutscher zeitgenössischer Dichtung mit Werken von Wolfdietrich Schnurre, Ingeborg Bachmann, Paul Celan, Peter Rühmkorf u. a., die Texte auf Durchschlagpapier angehängt, sowie ein weiterer Brief von Hilde Domin, in dem sie sich bei Zinn nach der Rücksendung wohl des korrigierten Typoskripts erkundigt, datiert vom 2. 10. (19)65; zwei Briefe des Soziologen Ralf Dahrendorf (1929-2009), unter anderem mit Berichten über seine Habilitation und einen geplanten Amerikaaufenthalt als Fellow an der Stanford University, weiterhin eine Postkarte und ein Sonderdruck mit monogrammierter Widmung Dahrendorfs an Zinn; ein Sonderdruck, ebenso mit monogrammierter Widmung, von Rudolf Kassner sowie eine große Photographie mit einem Porträt des Altphilologen Wolfgang Schadewaldt (1900-1974), hier dessen Widmung an Zinn auf der Rückseite, datiert 1965; ein Kondolenzschreiben anläßlich des Todes von Zinns Onkel Hermann Schöne (1870-1941), von Franz Johannes Stroux. – Leichte Gebrauchsspuren.