2195: ITALIEN – SÜDTIROL – SARNTAL

8 getönte Lithographien von und nach G. Seelos, bei Reiffenstein & Rösch in Wien für J. Thuille in Bozen, um 1858. Je ca. 22,5 x 28,5 cm bzw. 28,5 x 22,5 cm (Blattgr.: 36 x 47,5 cm). (99)
Schätzpreis: 600,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 700,- €


Thieme/Becker XXX, 433 (Biographie): "Ausgezeichneter Landschaftsmaler". Nebehay/Wagner 693, 1-8. – Aus der Folge "Weg nach Sarnthal". – "Johannes Kofel" – "Parthie bei Afingsbruck (Sarner Scharte)" – "Parthie bei der Schlossruine Ried (Schlossruine Runglstein)" – "Der gescheibte Thurm" – "Parthie beim Zollhaus (Schlossruine Wanger)" – "Schloßruine Runglstein" – "Fingeller Wasserfall" und "Markner Kessel". – Gereinigt, kleine Einrisse und Randläsuren in den breiten weißen Rändern, leicht fleckig und gebräunt. – Seltene vollständige Folge von Gottfried Seelos.