218: MELANCHTHON, PH.,

Commentarii in epistolam Pauli ad Romanos. Straßburg, (K. Müller), 1544. Mit Druckermarke auf dem Titel und großer Druckermarke am Ende sowie einigen Holzschnitt-Initialen. 635 S., 10 Bl. Blindgepr. Ldr. d. Zt. über Holzdeckeln (Schließen fehlen, Kapitale restauriert, Rücken spröde, beschabt und bestoßen). (102)
Schätzpreis: 400,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 300,- €


VD 16 M 2747. Adams M 1088. – Nicht im STC. – Bedeutender Bibelkommentar, zuerst 1532 in Wittenberg gedruckt. Bereits 1519/20 hatte Melanchthon Vorlesungen über die Römerbriefe abgehalten und in seinen "Annotationes" im November 1522 veröffentlicht. – Vorderer fliegender Vorsatz entfernt, Titel mit gestrichenem Besitzvermerk, mit einzelnen Handhinweisen und Marginalien von alter Hand, durchgehend etwas wasserrandig, gebräunt und gering fleckig. – Auf dem vorderen Spiegel und nachgebundenen sechs Bl. Einträge von zeitgenössischer Hand: Einige deutsche Bibelsprüche, ein Schuldbekenntnis und Gebete zur Krankensalbung sowie "Sprüche und dy allerschonsten Bitt, aus allerley Psalmen in Thodesnoten dem Kranken virzu sprechen".