2170: SCHWEIZ – ISENRING – SAMMLUNG

13 Aquatintaradierungen nach J. B. Isenring aus der "Sammlung Malerischer Ansichten der merkwürdigsten Städte und Flecken der Schweiz", bei J. B. Isenring in St. Gallen, um 1832-35. Je ca. 19,5 x 32 cm (Blattgr.: ca. 29 x 42,5 cm). (48)
Schätzpreis: 1.400,- €
Ergebnis: 700,- €


Thieme/Becker XIX, 248. Wäspe, aus 83-126 (mit Abb.). – Mit dem gestoch. Umschlag (Vorderdeckel; Wäspe 85) und dem gestoch. Titelblatt (Wäspe 86) der Separatabzüge der Zentralansichten (dieses gestoch. von J. B. Scherer). – Von den ursprünglich als Souvenirblätter (Mittelansicht, umgeben von 12 Detailansichten) erschienenen 41 Blättern (anderen Angaben zufolge 38), wurde ein Separatabdruck der Mittelansichten angefertigt, der insgesamt 27 Blätter umfaßt. – Vorhanden sind die Gesamtansichten von Aarau (Wäspe 97; folgend "W." abgekürzt), Altdorf (W. 105), Bellinzona (W. 113), Brugg (W. 99), Chur (W. 114), Freyburg (W. 108), Genf (W. 109), Lenzburg (W. 98), Schaffhausen (W. 100), Schwyz (W. 104), Sitten (W. 112), Stans (W. 106) und Zug (W. 103), jeweils nach Vorzeichnungen von Isenring oder von A. D. Schmid und radiert von C. Burckhardt, J. Hausheer und Isenring. – Vereinzelt Randeinrisse und kleine Läsuren im weißen Rand, tls. leichte Knickspuren; tls. leicht fleckig und gebräunt, die Ränder tls. stärker. – Selten.