2169: SACHSEN –

Vier Aquarelle von J. Hellgrewe. – Im Passepartout unter Glas (Altersspuren, nicht geöffnet). (21)
Schätzpreis: 1.000,- €


Blick auf das Elbsandsteingebirge. Nicht sign. und dat. (um 1930). Sichtmaß: 39 x 49 cm. – Minimal gebräunt und mit vereinzelten schwachen Kratzern.

Gebirgsansicht. Nicht sign. und dat. (um 1930). Sichtmaß: 36 x 47 cm. – Etw. gebräunt und mit winzigen Flecken.

Hügelige Landschaft. Nicht sign. und dat. (um 1930). Sichtmaß: 36 x 47,5 cm. – Etw. gebräunt und mit kleinen Flecken.

Lilienstein, von Königstein aus gesehen. Sign., nicht dat. (um 1940). Sichtmaß: 45 x 35 cm. – Etw. gebräunt. – Auf der Rückwand mit Nachlaßstempel.

Joachim Hellgrewe (1887-1956) ist der Sohn des Künstlers Rudolf Hellgrewe (1860-1935). Weitere Lose aus dem Nachlaß der Künstlerfamilie befinden sich in den Abteilungen Kinderbücher, Deutschland (Graphik) und Alte Kunst. – Aus dem Nachlaß des Künstlers.