215: KLEMENT, A.,

Brevis tractatus de communicatione sub utraque specie. (Prag, S. Palma, 1601). 4º. Mit Titelholzschnitt und Titelbordüre in Holzschnitt, Druckeremblem und kleinem Textholzschnitt. 18 Bl. Mod. Ldr. (140)
Schätzpreis: 1.600,- €
Ergebnis: 1.900,- €


Tobolka, Knihopis ceskoslovenkych tisku, 3964. – Über den KVK kein Exemplar in öffentlichem Besitz nachweisbar, nicht in der tschechischen Nationalbibliothek, nicht im VD 16 (Stand August 2022). – Abhandlung über die Kommunion in beiderlei Gestalt, laut der Fortsetzung des Titels gerichtet gegen den katholischen Standpunkt: "adversus illos, qui sacramenta Coenae Dominicae impudenter mutilant, & alteram partem sacramenti nimirum calicem benedictionis, contra expressa institutionis verba, sub plausibili patrum praetextu laicis eripiunt". – Am Ende des lateinischen Textes eine Palme als Emblem des Druckers Sixtus Palma, das Druckjahr als Chronogramm in einem Psalmenzitat.

Als letztes Stück in einem Sammelband. – Vorgebunden sind acht Drucke mit Streitschriften zum Regensburger Religionsgespräch 1601, in dem der protestantische Standpunkt vor allem durch den Wittenberger Theologieprofessor Ägidius Hunnius vertreten wurde, während die in Ingolstadt lehrenden Jesuiten Albert Hunger und Jakob Gretser sowie später der Jesuit Adam Tanner die katholische Seite verteidigten.

Enthalten in der Reihenfolge der Bindung: I. SCHARB, J., Postilla sive conciones super totius anni evangelia dominicalia. Ingolstadt, Angermayer, 1604. Mit Wappenholzschnitt auf dem Titel verso. 4 Bl., 647 S. – VD 17 12:625172Q. Stalla 262. – Titel mit Besitzvermerk, datiert 1604, unten durchgehend leicht wasserrandig.

II. TANNER, A., Examen narrationis, quam, historicae relationis nomine insignitam, de Colloquio Ratisbonensi, edidit Aegidius Hunnius praedicans. München, Heinrich, 1602. 9 Bl., 258 S., 1 weißes Bl. – VD 17 12:116644C. – Titel mit Einträgen von alter Hand.

III. STEVARTIUS, P., De colloquio Ratisbonensi oratio. Ingolstadt, Angermayer, 1602. 47 S. – VD 17 3:009321H. – Titel mit Besitzvermerk, datiert 1602.

IV. (GRETSER, J.), Epistola cuiusdam anonymi catholici. Ebda. 1602. 1 Bl., 42 S. – VD 17 12:111067K. Stalla 179. Dünnhaupt 47.1. – Mit einigen Unterstreichungen und Marginalien von alter Hand.

V. LYCIUS, CH., Fasciculus olidus quinquaginta flosculorum sive absurditatum graveolentium. München, Heinrich, 1602. 2 Bl., 24 S. – VD 17 12:111986P. Mit ganzseit. Holzschnitt auf dem Titel verso und Textholzschnitt am Ende. 2 Bl., 24 S.

VI. (KELLER, J.), Sertum Hunnianum ex absurditatum floribus quos mensibus Novembri et Decembri, Anno MDCI in colloquio Ratisbonensi, pleno calatho effudit Aegidius Hunnius praedicans. Ingolstadt, Angermayer, 1602. 1 Bl., 15 S., 1 weißes Bl. – VD 17 12:111566D.

VII. HUNNIUS, Ä., Labyrinthus primus papisticus. Wittenberg, Müller, 1602. 32 Bl. – VD 17 23:257655M. – Titel mit kleinem Eckabriß, papierbedingt gebräunt.

VIII. GRETSER, J., Labyrinthus Creticohunnianus, hoc est, disputatio de Hunnio praedicante Witebergensi, genioque Lutherano. Ingolstadt, Angermayer, 1602. 12 Bl., 106 S., 1 Bl. – VD 17 12:112407W. Stalla 182. – Titel mit kleinem Ausriß, papierbedingt gebräunt. – Alle Drucke etw. fleckig, leichter Altersgeruch.