2128: FRANKREICH – PARIS – JANINET

68 Aquatintaradierungen, meist von J.-F. Janinet und J.-B. Chapuis, meist nach J.-N.-L. Durand aus den "Vues des plus beaux édifices publics et particuliers de la ville de Paris", bei Esnault in Paris, um 1810. Je ca. 17 x 25 cm (Blattgr.: ca. 25 x 40 cm). Etw. läd. Hlwd. d. Zt. (153)
Schätzpreis: 800,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Cohen/De Ricci 516. Morgand 7689. – Das selten vollständige Werk enthält insgesamt 88 Aquatintatafeln; die hübschen, meist mit reicher Personenstaffage ausgestatteten Ansichten zeigen wichtige öffentliche Gebäude, Parks und Plätze in Paris, darunter der Louvre, der Jardin de Luxembourg, das Rathaus, der Justizpalast, Place de la Concorde, Hôtel des Invalides, die Sorbonne, Notre Dame, das Panthéon sowie zwei Triumphbögen. – Vereinzelt kleine Randeinrisse, tls. stärker fleckig und gebräunt. – NACHGEB.: 18 altkolor. Kupferstiche, wohl nach Dubois, aus der "Collection des Maisons de Commerce de Paris les mieux Décorées", Paris um 1810. Je ca. 16 x 28 cm. – Auf Trägerpapier aufgezogen. – Dargestellt sind meist Geschäfts – und Innenfassaden. – Tls. leicht fleckig und gebräunt. – Beigebunden ist der gefaltete Kupferstich "Vue Générale de la Fédération Française"mit Fehlstellen und starken Altersspuren.