2088: TEGERNSEE – CARL THEODOR IN BAYERN – ILLE

"Glück und Segen zum 9ten October 1878". Blick auf Schloß Tegernsee über den See, eingerahmt von figürlichen und allegorischen Darstellungen, Wappen und reicher floraler Bordüre mit Blumen, unter der Darstellung ein vierstrophiges Gedicht. Aquarell von E. Ille, München 1878. Ca. 42 x 27 cm. (100)
Schätzpreis: 500,- €
Ergebnis: 250,- €


Thieme/Becker XVIII, 569 (Biographie). – Glückwunschblatt zur Geburt von Marie Gabriele in Bayern, dritter Tochter Carl Theodors und seiner Gattin Marie José von Portugal, die in Tegernsee geboren wurde. – Das Gedicht ("Dich segne Gott, erlauchter Fürstensproße, / Sein heiliger Engel halte bei Dir Wacht, / Vom ersten Tag, der Deinem Leben lacht, / Für alle Zeit Dein treuer Schutzgenoße!" und weitere drei Vierzeiler) mit einfacher Umrahmung und Hervorhebung einzelner Initialen in Rot. – Der Maler, Illustrator und Dichter Eduard Valentin Ille (1823-1900), ein Schüler Schnorr von Carolsfelds und Moritz von Schwinds, schuf u. a. zahlreiche Bilder für Ludwig II., darunter die Wandmalereien im Ankleidezimmer des Königs auf Schloß Neuschwanstein. – Leichte Knickspur im weißen Außenrand, kaum fleckig, leicht gebräunt.