207: SIEGEL – SAMMLUNG – Ca. 170 Lacksiegel

und einzelne Wappen auf Papier (darunter auch ein Aquarell), angelegt von Marie Therese von Österreich-Este (1849-1919) und ihrem Gemahl, König Ludwig III. von Bayern. Siegel des Hochadels u. a. aus Deutschland, Österreich, Italien und England. Dat. 1840-75. Verschied Formate. Mont. auf Trägerkartons. (180)
Schätzpreis: 700,- €
Ergebnis: 350,- €


Aus dem bayerischen Königshaus. – Von der vielseitig interessierten bayerischen Königin Marie Therese und ihrem Ehemann, dem letzten bayerischen König, angelegte Sammlung mit sorgfältiger Beschriftung sämtlicher Siegel von eigener Hand. Die Siegel dürften wohl von Briefen und anderen Dokumenten stammen, die das bayerische Königshaus erhalten hat. Die Sammlung ist hierarchisch gegliedert und reicht von den Königen über Prinzen, Fürsten und Grafen bis hin zu einfachen Adelsgeschlechtern. Geographisch gesondert zusammengefaßt eine Reihe von italienischen Adelshäusern. Am Ende vier Wappen aus der Zeit der Erstellung oder Beendigung des Albums, datiert 1874/75: Papst Pius IX., Friedrich Wilhelm von Preußen, der spätere deutsche Kaiser des Jahres 1888, hier noch als Kronprinz, Kronprinz Rudolf von Österreich und die Prinzessin Gisela von Bayern. Unter den Königen hervorzuheben Siegel der Zarenfamilie in Rußland und der Kaiserfamilie von Brasilien. – Beiliegend ein Blatt mit der Signatur von Marie Therese, datiert 1898. – Einzelne Siegel mit kleinen Schäden und Sprüngen, sonst nur geringe Gebrauchsspuren.