2005: EUROPA – DEUTSCHLAND – BAYERN

"S. Rom. Imperii Circuli et Electoratus Bavariae Tabula Chorographica". Alt teilkolor. Kupferstichkarte mit großer Wappenkartusche über kleiner Gesamtansicht von München und Wappen im Kartenbild, Porträt-Medaillon Max Emanuels sowie kleinen figürlichen Szenen in den Ecken, von G. Ph. Finckh, dat. 1663, revidiert 1671 (Augsburg 1684). Gesamtgr.: ca. 118 x 89 cm. 28 Segmente, auf Lwd. aufgezogen, mit grünlichem Papierstreifen an den Rändern eingefaßt, oben mit 2 Leinenschleifen zum Aufhängen. (203)
Schätzpreis: 340,- €


Vgl. Cartographia Bavariae 2.23 (mit Teilabb. 138). – Die mehrteilige Bayernkarte, ein "Meilenstein in Richtung moderne Verwaltungskarte", des berühmten Finckhschen Atlasses von 1663 in der zweiten Fassung von 1671, erschienen bei J. Stridbeck, Augsburg, 1684. – Tls. stärker wasserrandig, einige spätere Einzeichnungen und Linienführungen, die Segemente tls. mit Knickspuren oder minimalen Fehlstellen in den Außenrändern, tls. kleine Fehlstellen in den Faltungen im Leinen und im Papier sowie im Einfassungsband, etw. fleckig und gebräunt.