2003: EUROPA – DEUTSCHLAND – BAYERN

"Die baierische Monarchie, entworfen in zwey Blättern von Conrad Mannert". Alt grenzkolor. Kupferstichkarten (von 3 Platten), von C. M. Trummer nach Mannert, bei Ch. Fembo (vormals Homann Erben) in Nürnberg, dat. 1816. Ca. 95 x 87 cm. – 19 Segmente, mit Leinenbändern in den Rändern hinterlegt und gefaltet, oben mit zwei Leinenschlaufen zum Aufhängen, in Pp.-Schuber d. Zt. (163)
Schätzpreis: 240,- €
Ergebnis: 120,- €


Cartographia Bavariae S. 217. – Erstmals 1808 erschienene Karte, hier die nach dem Pariser Frieden erweiterte und berichtigte Ausgabe mit dem "Supplement" links oben (in 4 Segmenten), das das Gebiet der linksrheinischen Pfalz um Kaiserslautern zeigt. – Die ursprüngliche Karte zeigt das Gebiet zwischen Meiningen, Tamsweg im Lungau, dem Gardasee im Süden sowie Merseburg am Bodensee, über der Karte eine Widmung an König Maximilian Joseph. – Größere Städte tls. mit Buntstift unterstrichen, tls. mit Knickspuren, etw. fleckig und gebräunt.