20: BÖHMEN – "VERNEWERTE LANDES-ORDNUNG DEß KÖNIGREICHS BÖHAIMB"

(Kopftitel). Deutsche Handschrift auf Papier. Böhmen, 2. Hälfte 17. Jhdt. Fol. Mit kalligraphierten Überschriften. 3 Bl., 524 (recte 525) S., 9 Bl. (das erste weiß). Beschäd. Ldr. d. Zt. (121)
Schätzpreis: 300,- €
Ergebnis: 300,- €


Professionelle Ausfertigung der Landesordnung von Kaiser Ferdinand II. – Die nach dem Sieg über die böhmischen Truppen am Weißen Berg (1620) erlassene Landes-Ordnung ersetzte die Konföderationsakte, Böhmen wurde damit als fester Bestandteil der habsburgischen Erblande im monarchisch-absolutistischen Sinn umgestaltet. – Im Druck zuerst 1627 bei Gelbhar in Wien erschienen. – Mit einzelnen Marginalien von alter Hand, Block gelockert, anfangs einige Blätter gelöst und mit Randläsuren, Tinte tls. durchschlagend, etw. fleckig und papierbedingt gebräunt.

Beiliegen 2 Bände mit gedruckten Gesetzessammlungen Kaiser Josephs II. und eine Verordnung von Kaiserin Maria Theresia aus dem Jahr 1771 (2 Exemplare).