194: RUDEL, H.-U., Kampfflieger (1916-1982).

Masch. Brief mit e. U. Dat. O. U. (Ortsunterkunft, Front bei Iasi in Rumänien), 2. 6. (19)44. 4º. Eine Seite. (50)
Schätzpreis: 200,- €
Ergebnis: 260,- €


Einen Tag nach seinem zweitausendsten "Feindflug" verfaßter Brief an den befreundeten Stabsarzt Breisedanz, dem Rudel für dessen Sohn Max ein signiertes Photo beilegt. Interessant sind vor allem Rudels Ausführungen über den Kriegsverlauf: "Die Bolschewisten werden dabei gehörig von uns gepiesackt, aber schießen wir 10 Panzer ab, so erscheinen am nächsten Kampftag 20 neue Panzer vor der Front, an der wir im Rahmen der Absetzbewegungen eingesetzt sind. Meine Verwundungen bereiten mir dabei weniger Sorgen als die Frontlage und die Frontentwicklung hier in Rumänien. Es geht zwar alles ganz geordnet zurück, aber unsere Erfolge erscheinen immer nur wie der Tropfen auf den heißen Stein!" – Beiliegend der im Brief erwähnte, von Rudel signierte Photoabzug nach der Aufnahme eines Kriegsberichterstatters mit Rudel neben dem Stabsarzt (17,7 x 12,8 cm), auf der Rückseite aufgeklebte maschinenschriftliche kurze Pressenotiz mit Quellenangabe. – Rudel war in dieser Zeit Major und Gruppenkommandeur, so lautet auch die Absenderadresse am Briefkopf. – Leichter Mittelfalz, gering gebräunt.