187: JOHANNES CHRYSOSTOMOS,

Opera. Bde. IV und V (von 6) in einem Bd. Basel, (J. Froben, 1517). Fol. Mit 4 (3 gleichen) Druckermarken und einigen Initialen in Holzschnitt. 109 num., 1 nn., 129 num. Bl. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckeln mit 2 Schließen (Kapital leicht läd., Riemen brüchig, Bezug mit kleiner Fehlstelle und einzelnen kleinen Wurmlöchlein, beschabt und leicht bestoßen). (102)
Schätzpreis: 1.200,- €
Ergebnis: 600,- €


VD 16 J 396. – Nicht im STC und bei Adams. – Tl. IV: Homilias LXXX. Ad populum Antiochenum potissimum habitas, Bernado Brixiano interprete. – Tl. V: Homilias XLV … Sermones XXXVI. – Titel von Tl. IV oben mit kleinem Ausriß, kleinen hinterlegte Randeinrissen und am Fuß mit Wurmspur; Tl. V stellenw. etw. wasserrandig; vorderer Vorsatz erneuert, mit Besitzvermerk und Blindstempel, hinterer Spiegel mit Ausschnitt am Bug, beide Teile mit Unterstreichungen und Marginalien von alter Hand, leicht fleckig. – Mod. Exlibris.

Tome IV and V (of 6) in 1 volume. With 4 (3 identical) printers devices and intials in woodcut. – Title of t. IV with small tear and damage in upper part, small backed marginal tears and worming at the bottom margin, front paste-down renewed, with ownership stamp, paste-down in the back with cut out at the joint, both tomes with highlights and marginalia, slightly soiled. – Modern bookplate. – Contemporary blind-tooled pig skin over wooden boards with 2 clasps (head slightly damaged, some sporadic worming, scratched and scuffed).