1832: LINDAU –

"Veriüngter Abriß Deß Heyl. Reichs Statt Lindaw, und derselben theils Alliglicher, theils allein Nidergerichtlicher Oberkeit. auß der von Johann Andrea Rauhen Malern von Wangen A. 1626. angefangen und A. 28. vollendter Mappa. In welcher die starckhen schwartzen Linien, sampt den dazwischen stehenden Marckhen die Hohe: die getüpffelte aber die Nidere Gerichtsbarkeit andeutten". Kupferstichkarte mit Titelkartusche und drei Nebenplänen von J. Morell nach J. A. Rauch. Dat. 1642 (erschienen wohl um 1650). 29 x 37,5 cm. – Unter Passepartout. (138)
Schätzpreis: 400,- €


Vgl. Schefold 46030. Cartographia Bavariae K 12.4 (und Abb. 200). – Verkleinerte Fassung der Karte des Lindauer Herrschaftsgebietes von dem Ravensburger Stecher Johann Morell; der Titel von dessen Karte lautet im ersten Teil fast identisch. Links unten sind drei Siegel der Stadt Lindau dargestellt. – Hs. rote Tuschlinie in der Darstellung, Faltspuren, minimal fleckig und gebräunt. – Selten.