183: ASTROLOGIE UND ASTRONOMIE – REGIOMONTANUS, J.,

Scripta de torqueto, astrolabio armillari, regula magna Ptolemaica, baculoque astronomico, & observationibus cometarum, aucta necessariis, Ioannis Schoner Carolostadii additionibus. Nürnberg, J. Berg und U. Neuber, 1544. 4º. Mit zahlr., tls. ganzseit. schematischen Textholzschnitten. 4 nn., 84 num., 6 nn. Bl. (das letzte weiß). Holzdeckelbd. mit breitem blindgepr. Schweinsldr.-Rücken (Schließen fehlen, Rückendeckel mit beschäd. Ecke durch Wurmfraß, mit kleinen Wurmspuren, etw. fleckig und beschabt). (2)
Schätzpreis: 4.000,- €


Erste Ausgabe. – VD 16 M 6569. STC 632 (unter Mueller). Adams R 279. Houzeau/Lancaster I, 2266. Lalande 62. Zinner 1857: "Joh. Schöner veröffentlichte in diesem Buch außer der Schrift Peuerbachs die Schriften Regiomontans über verschiedene Beobachtungsgeräte und die von Regiomontan und Walther gemachten Himmelbeobachtungen". – Die Holzschnitte mit geometrischen Figuren, Vermessungsgeräten und Armillarsphären.

NACHGEB.: PLINIUS (SECUNDUS), G., Liber secundus de mundi historia, cum commentariis Iacobi Milichii diligenter conscriptis & recognitis. Schwäbisch Hall, P. Braubach, 1538. Mit einigen, tls. ganzseit. schematischen Textholzschnitten. 210 num., 7 nn. Bl. – VD 16 P 3539. Adams P 1565. Thorndike V, 385-390. Zinner 1691. – Nicht im STC. – Sehr seltene zweite Ausgabe des bedeutenden Kommentars zum zweiten Buch der Naturgeschichte von Plinius dem Jüngeren, das die Kosmographie behandelt. – Der Humanist Jakob Milich (1501-1559) lehrte in Wittenberg Mathematik und Kosmologie. Er war ein Freund von Melanchthon, der wohl als Mitverfasser von Milichs Kommentar gelten kann. – "The author regards the second book of Pliny’s Natural History as an admirable brief compendium, comprising the elements of astronomy and meteorology, to prepare students for more advanced studies in physics and astronomy" (Thorndike V, 387/88). – Ohne das letzte weiße Blatt. – Fliegende Vorsätze entfernt; beide Werke oben stellenw. etw. wasserrandig und durchgehend mit kleinen Wurmspuren (kleiner Bild – und Buchstabenverlust), leicht fleckig, gering gebräunt. – Mod. Exlibris.

I)First edition. – Schoner (1477-1547), a Nuremberg scholar, published the works of Regiomontanus from his manuscripts, and was also connected with the publication of Copernicus’s De revolutionibus orbium coelestium in Nuremberg in 1543. – II) Rare second edition of the most extensive and important commentary to Pliny’s second book. – The author of this commentary, Jacob Milich (1501-1559), was a learned scholar and humanist, professor of mathematics and astrology at Wittenberg, friend and collaborator of Melanchthon. – Missing the last blank. – Fly-leaves removed; both works with slight waterstaines on the upper margin and small worming (small loss of letters or images), slightly soiled and minimally tanned. – Modern bookplate. – Wooden boards with a wide blind-tooled pigskin spine (missing clasps, back cover with damaged corner (worming), small worming, slightly soiled and scuffed).