182: BIBLIA NEERLANDICA – JEHOVAH-BIBEL – BIBLIA,

of de gansche H. Schrift des Ouden en Nieuwen Testaments. (Gorinchen, Goetzee), 1756. Fol. Mit gestoch. Frontisp. und 11 (statt 12) gefalt. Kupferstichkarten. 3 nn., 342 num., 2 nn., 151 num., 2 nn., 173 num., 1 nn., 77, 19, 12 num. Bl., 24 nn. Bl. zwischengebunden. Goldgepr. Kalbldr. d. Zt. (Bezug mit kleinen Fehlstellen, stark beschabt, etw. bestoßen). (54)
Schätzpreis: 1.500,- €
Ergebnis: 750,- €


Nicht bei Darlow/Moule. – Über den weltweiten Katalog nur ein Exemplar in Kiel nachweisbar. – Generalstaaten-Bibel in der Version "Voor de Liefhebbers van de zuivere Neederduitsche Taal", eine Bibel, in der im Alten Testament der hebräische Gottesname als "Jehovah" wiedergegeben ist. – Das Frontispiz von Jan de Wit (mit erklärendem Textblatt von Karel Koenraed Reitz) zeigt Szenen aus dem Alten Testament; die Karten von Nicolaas Goetzee sind 1748, 1749 und 1750 datiert, jeweils mit zwei zugehörigen Textblättern. – Es fehlt die fünfte Karte (Israel). – Innengelenke gebrochen, wenige Textblätter und einzelne Karten mit Einriß, etw. wasserrandig, unterschiedlich gebräunt, gering fleckig.

Only one copy traceable in Kiel via the worldwide catalogue. – A Bible where in the Old Testament the Hebrew name of God is mentioned as "Jehovah". – The frontispiece by Jan de Wit (with explanatory text leaf by Karel Koenraed Reitz) shows scenes from the Old Testament; the maps by Nicolaas Goetzee are dated 1748, 1749 and 1750, each with two corresponding text leaves. – Lacks the fifth map (Israel). – Inner joints broken, a few text leaves and some maps with tear, somewhat waterstained, variable browning, minimally soiled. – Contemporary gilt stamped calf (cover material with small defects, heavily scratched, a little scuffed).