177: INKUNABEL – EBRARDI, U.,

Modus latinitatis. – Regulae de arte dicendi. 2 Tle. in einem Bd. Memmingen, A. Kunne, 1487. 4º. Mit figürlicher Holzschnitt-Initiale und eingemalter Initiale. XXIX, 1 weißes, XXVIII Bl. Hldr. d. 19. Jhdt. mit Rsch. (Kapital beschabt, ein Rsch. entfernt, Bezug mit kleinen Fehlstellen am Rücken, fleckig und beschabt). (177)
Schätzpreis: 8.000,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 8.500,- €


Goff E-3. GW 9185. BSB-Ink E-3. – Erste Ausgabe des beliebten, zur Inkunabelzeit öfter aufgelegten deutsch-lateinischen Glossars von Udalricus Ebrardi, das den Schülern mit einfachen Phrasen den Zugang zu der alten Sprache erleichterte. – Die Holzschnitt-Initiale mit einer Szene aus dem Unterricht. – Ca. 20 weiße Bl. nachgebunden. – Innengelenke etw. wurmspurig, Titel unten mit kleinem angeränderten Ausriß, wenige Marginalien von alter Hand, stellenw. leicht wasserrandig, etw. fleckig. – Titel verso mit Stempel der Klosterbibliothek Ochsenhausen (Warnecke 1495).

With 1 woodcut initial and 1 painted initial. – First edition of the popular German-Latin glossary by Udalricus Ebrardi, which was frequently published during the incunabula period. – The woodcut initial with a simple scene from school. – Approx. 20 blanks bound in at the end. – Inner joints with some worming, few old marginalia, sporadically with slight water stains, somewhat soiled. – Title verso with the stamp of the convent library of Ochsenhausen. – 19th century half calf (small damages on the spine, soiled and scuffed).