169: BIBLIA GERMANICA – BIBLIA,

Das ist: Die gantze Heilige Schrifft, deß Alten und Neuen Testaments. Wie solche von ... Martin Luther im Jahr Christi 1522. in unsere Teutsche Mutter-Sprach zu übersetzen angefangen, Anno 1534. zu End gebracht. Samt einer Vorrede Herrn Johann Michael Dilherrns. Nürnberg, Endter, 1720. Fol. Mit 2 gestoch. Titeln, 7 ganzseit. Textkupfern (Portr. Martin Luthers) und zahlr. Textholzschnitten von Elias Porzel u. a. nach Johann Jacob Sandrart. 36 Bl., 1181 S. (10 Bl. zwischengeb.), 4 (statt 11) Bl. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. mit 2 defekten Schließen und 8 Eckbeschlägen (oberes Kapital gering eingerissen, Bezug etw. wellig, fleckig und beschabt, Deckelinnenseiten restauriert). (66)
Schätzpreis: 600,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Nachverkaufspreis: 300,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt per E-Mail
anzufragen bzw. zu kaufen oder geben Sie die
E-Mail-Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

BSWL E 1200a (inkomplett). Jahn 122. – Vgl. Nagler, Monogr., II, 1712. – 19. Ausgabe der bei Endter erschienenen Dilherr-Bibel. – Es fehlt am Ende der Text der Augsburger Konfession. – Block gebrochen und tls. vom Einband gelöst, Vorsätze erneuert (hinterer fliegender Vorsatz fehlt), erster gestoch. Titel und Titel aufgezogen, Bl. d 1 und 2 nach Lage e verbunden, die Textkupfer tls. mit angeränderten Fehlstellen, einige Blätter mit hinterlegten Randläsuren, Außensteg anfangs knapp beschnitten, fleckig, leicht gebräunt. – Dekorativer Einband mit blindgeprägtem Lutherporträt auf beiden Deckeln.