167: LEEKE – TEILNACHLASS des Malers Ferdinand Leeke (1859-1937).

Mit Ca. 15 Photographien seiner Gemälde, ca. 30 tls. beschriebenen Postkarten, ca. 20 Briefen an Leeke, Mietvertrag, Urkunden etc. Dat. ca. 1878-1936. (92)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 200,- €


Die Dokumente bieten einen interessanten Einblick in das Leben des vor allem für seine Darstellungen von Szenen aus den Opern von Richard Wagner bekannten Malers Ferdinand Leeke. – Enthalten: ein eigenhändig signierter Brief von Winifred Wagner in Maschinenschrift, diverse Dankesschreiben des Wagner-Museums in Tribschen/Luzern, eine Urkunde über die Verleihung des Bürgerrechts in München, juristische Korrespondenz zu Streitigkeiten über das Wohnrecht, zahlreiche Antwortschreiben auf eine Anzeige zum Ankauf zeitgenössischer und älterer Kunst in den "Münchner Neuesten Nachrichten" 1933 und vieles weitere. – Gebrauchsspuren.