164: URKUNDEN – SACHSEN-ALTENBURG – SAMMLUNG

von zus. ca. 30 Urkunden, Verträgen und anderen Schriftstücken (tls. in Abschrift, zus. ca. 150 S.), meist Lehengüter der Familie Kratzsch in Altendorf betreffend. Ca. 1740-1850. Meist Fol. – Darunter einige Urkunden mit papiergedeckten Siegeln. Ein Sammelband mit 5 Urkunden zu einem Erbkaufkontrakt, gebunden in Hldr. d. Zt. (mit starken Altersspuren), sonst lose. (14)
Schätzpreis: 240,- €
regelbesteuert 19% MwSt.
Ergebnis: 140,- €


Umfangreiche Sammlung von Dokumenten zu den Gütern der Bauern- und Anspannerfamilie Kratz oder Kratzsch, ansässig im heute thüringischen Altendorf (ehem. Allendorf, heute zu Altenburg gehörig). – Enthalten sind meist Kauf – und Lehenurkunden oder Pachtverträge, darunter auch ein Pachtvertrag über die Altendorfer Jagdflur; ferner Aufzeichnungen über Militäreinquartierungen, Abgaben und Verluste zur Zeit der Befreiungskriege 1813. Hier heißt es zum Beispiel "… hat ein frantzischer Kratzscen ein 3jährig Pferd aus den Stalle genomen … haben die Cosacken auf der Spannung in Altenburg ein 5jährig Pferd ausgespand und genomen". – Tls. stärkere Altersspuren.