164: CURTIUS, F.,

De feudis ... Tractatus feudalis optatissimus ... Nunc secundo reparateque excusus. (Lyon, N. Petit & H. Penet), 1534. Fol. Mit Titelholzschnitt und breiter Titelbordüre. 6 nn., 47 num. Bl. Pp. um 1800 mit Rsch. (etw. berieben und bestoßen). (188)
Schätzpreis: 1.200,- €


Baudrier V, 452. – Seltener Traktat zum Feudalrecht des jüngeren Curtius (1470-1533), Jurist an der Universität Pavia, zuvor bereits 1507 in Venedig erschienen. – Mit prächtiger Titelbordüre. – Titel angestaubt, die ersten vier Bl. mit kleinem Eckabriß (hinterlegt), zahlreiche Anstreichungen und Marginalien von alter Hand (teils angeschnitten), anfangs etw. wasserrandig, fleckig und gering gebräunt. – Gestoch. Exlibris, demnach 1804 durch Ludwig Friedrich II. von Schwarzburg-Rudolstadt aus der Bibliothek von Carl Gerd von Ketelhodt erworben.

Title page dusty, first 4 sheets with torn out corner (backed), numerous annotations by old hand, somewhat waterstained at the beginning, soiled and a little tanned. – Cardboard from around 1880 with spine label (somewhat rubbed and bumped). – Engraved bookplate, according to which the book was acquired in 1804 by Ludwig Friedrich II. von Schwarzburg-Rudolstadt from the library of Carl Gerd von Ketelhodt.