1628: ERBACH – KRESS (VON KRESSENSTEIN), G. L. (VON),

Rittersaal im Schlosse zu Erbach im Odenwalde, gezeichnet und in aqua tinta geätzt. Offenbach 1832. Gr.-4º. Mit gestoch. Titel und 19 Aquatinta-Tafeln. 24 S. Hldr. d. Zt. mit Rsch. und Rvg. (Vorderdeckel mit Inventarnummer in Ölfarbe, etw. bestoßen). (193)
Schätzpreis: 800,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Erste Ausgabe. – Pollen 1020. Thieme/Becker XXI, 503. – Nicht im Katalog der Ornamentstichslg. Berlin. – Die Tafeln zeigen das Schloß, den Rittersaal, die Begräbnis- und die Eginhards-Kapelle sowie zahlr. Rüstungen. – Vorsatz mit Besitzvermerk von J. von Schenk, Titel verso gestempelt, etw. fleckig. – Zusätzlich eingebunden eine "Kurze Beschreibung des Rittersaals in dem Schlosse zu Erbach" (1839), ein textidentischer Nachdruck der Quartausgabe in Oktav-Format. – Exlibris der Schenckschen Fideikommiß-Bibliothek.