1621: BRUSCH, K.,

Chronologia monasteriorum Germaniae praecipuorum ac maxime illustrium. Sulzbach, A. Lichtenthaler für G. Scheurer in Nürnberg, 1682. 4º. Mit gestoch. Frontisp. 15 (statt 19 Bl.), 716 S., 12 Bl. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckeln mit 2 intakten Schließen (Rücken leicht brüchig, gering beschabt). (41)
Schätzpreis: 300,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 150,- €


STC B 2275. Brunet I, 1305. – Die erste Klostergeschichte Deutschlands, zuerst 1551 erschienen. – Behandelt unter anderem Blaubeuren, Maulbronn, Salzburg, Freising, Zürich und Aurach. – Kaspar Brusch (1518-1559) veröffentlichte zahlreiche poetische Werke. Die "höchst umfangreiche" Klostergeschichte zählt zu seinen "bedeutenderen" historischen Werken (ADB III, 455). – Es fehlt die Widmung an die Erzbischöfe von Österreich. – Innengelenk etw. angebrochen, leicht fleckig.