157: SOPHIE CHARLOTTE,

Herzogin in Bayern und Herzogin von Alençon-Orléans, Verlobte König Ludwigs II. (1847-1897). E. Brief. Dat. Mentlberg, 25. 7. 1895. 4 S. – Doppelblatt. – Mit e. adressiertem Kuvert mit Siegel (Eckabriß). (74)
Schätzpreis: 260,- €
Ergebnis: 700,- €


Familiärer Brief an ihre Tochter Louise, Prinzessin von Bayern (1869-1952), die zur Kur im hessischen Bad Langenschwalbach weilte. – Sophie Charlotte, die ihre Tochter zärtlich "Baby" nennt, unterzeichnet als "Mama".

Beiliegend Rechnung des Leipziger Mode-Versandhauses "Mey & Edlich" vom 21. 2. 1893 an die Herzogin von Alençon in Paris sowie 14 großformatige Anzeigen des Leipziger Mode-Versandhauses "Mey & Edlich", wohl von der Herzogin selbst in einer Mappe gesammelt.