157: NÜRNBERGER PROZESSE – SCHLUSSWORTE DER HAUPTANGEKLAGTEN –

Die Angeklagten-Schlußworte aus den NS-Kriegsverbrecherprozessen von Generaloberst Alfred Jodl sowie den beiden Großadmiralen Karl Dönitz und Erich Raeder, gehalten vor dem Internationalen Militärgerichtshof in Nürnberg am 31. August 1946. Hektographien aus den Akten der Verteidiger. Nicht datiert (Nürnberg 1946). Fol. Einseitig masch. beschriebene Bl., je zwei bei Raeder und Jodl, drei bei Dönitz. Lose, ohne Einband. (1)
Schätzpreis: 800,- €
regelbesteuert 19% MwSt.


Die bekannten Texte dreier der bedeutendsten unter den in Nürnberg angeklagten Hauptkriegsverbrechern mit Beteuerungen, sie hätten nicht anders handeln können, als sie es taten. Wohl für die Verteidiger bestimmte Ausfertigungen in Hektographie, in dieser Form sicherlich in einigen Dutzend Exemplaren abgezogen, heute allerdings von größter Seltenheit. – Exemplare aus dem Nachlaß des Vizeadmirals der deutschen Marine, Hans Erich Voss (1897-1969). – Das Raeder-Schlußwort mit Teeflecken, dieses aber in einem kräftigen Abzug, die beiden anderen tls. sehr blaß und schlecht lesbar. – Etw. gebräunt, tls. mit Knickspuren.