1482: MÜNCHEN – WENNG, C. G.,

Topographischer Atlas von München in seinem ganzen Burgfrieden. München, Wenng, (1849-51). Qu.-4º. Mit lithogr. Titel, beikolor. lithogr. Plan (statt 3) und 87 (statt 88) lithogr. Tafeln. 2 Bl. Hpgt. d. Zt. (beschabt und etw. fleckig). (178)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 200,- €


Maillinger IV, 3554. Pfister II, 72. Birkmeyer (in OA XCIII, 137): "Am bekanntesten und für die geschichtliche Topographie am wertvollsten." – Im Kartenwerk des bayerischen Kartographen Kaspar Gustav Wenng (1814-1880) sind nicht nur Straßen, Gebäude, Plätze und Gärten verzeichnet, sondern auch die Namen und Berufe oder der Stand der jeweiligen Hausbesitzer. – Vorhanden ist der Plan von München mit der Übersicht der unter Ludwig I. errichteten Bauten. – Es fehlen der Plan von München mit der Abgrenzung der Sektionen, die Übersicht der Bezirkskommissariate und Plan 6 zur Maxvorstadt (liegt in moderner Kopie bei). – Titel und Register zweimal (am Beginn und Ende) eingebunden. – Einzelne Tafeln mit Beischriften in Bleistift, stellenw. etw. fleckig, unterschiedlich gebräunt.