147: GRAVIER DE VERGENNES – SAMMLUNG – Ca. 15 Konzepte und Briefkopien

des französischen Staatsmannes und Diplomaten Charles Gravier, Comte de Vergennes. Französische Handschriften auf Papier. Dat. meist München, 1758-76. Meist Fol. Ca. 30 Bl. (tls. Doppelbogen) mit zus. ca. 40 S. (17)
Schätzpreis: 300,- €


Der französische Diplomat und Außenminister Charles Gravier, Comte de Vergennes (1717-1787), spielte eine wichtige Rolle in den Verhandlungen über die Allianz zwischen Frankreich und Bayern. – Enthalten sind unter anderem Briefe an den damaligen französischen Gesandten in Wien, Étienne-François de Choiseul, Marquis de Stainville (1719-1785), eine Aufstellung über die bayerischen Truppen (1758) und eine französische Übersetzung eines Briefes des Bürgermeisters und Rates der Stadt Nürnberg an Hubert von Folard (1709-1799), seit 1755 französischer Gesandter am Münchner Hof (1776). – Meist geringe Altersspuren. – Jeweils mit Stempel des Archives von Victor de Swarte (1848-1917).