1432: ASIEN – PALÄSTINA – HARANT VON POLSCHITZ UND WESERITZ, CH.,

Der Christliche Ulysses, oder weit-versuchte Cavallier, fürgestellt in der denckwürdigen Bereisung so wol deß Heiligen Landes, als vieler andrer morgenländischer Provintzen, Landschafften, und berühmter Städte: Welche ... Johann Georg Harant ... aufs fleissigste geteutschet: Und ... Christoph Wilhelm Harant zum Druck befördert. Nürnberg, Endter, 1678. Mit gestoch. Frontisp., 3 gestoch. Portrs. von J. Sandrart, 6 Kupfertafeln, Kupferstichkarte und 47 (statt 48) Textkupfern. 19 Bl., 881 S., 18 Bl. Leicht läd. Ldr. d. Zt. (119)
Schätzpreis: 800,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Erste deutsche Ausgabe. – Ibrahim Hilmy I, 286. Kainbacher 179. Röhricht 220-221. Tobler 88. – Nicht bei Atabey, Navari, Boucher de la Richarderie, Cox, Gay und Griep/Luber. – Der kaiserliche Rat und Kämmerer Christoph Harant von Polschitz und Weseritz (1564-1621) unternahm seine Orientreise 1598. Der Reisebericht erschien zuerst 1608 in Prag auf tschechisch. Johann Georg Harant von Polschitz und Weseritz, der Bruder des Verfassers, fertigte 1638 die vorliegende, erst 40 Jahre später von seinem Sohn Christoph Wilhelm herausgegebene deutsche Übersetzung. – Die Tafeln mit Ansichten des antiken und modernen Jerusalem, vom Berg Horeb, von den Pyramiden, von Kairo und Konstantinopel; die Textkupfer (auf S. 651 in Kopie ersetzt) zeigen Kostüme, Tiere, Pflanzen, Altertümer und Ansichten. – Das vordere Innengelenk laienhaft erneuert, das hintere angebrochen, Titel mit Besitzvermerk, Frontispiz und Porträts knapp beschnitten, der Titel, einzelne Blätter, die Karte und die Tafeln mit hinterlegten Einrissen, geringen Fehlstellen oder aufgezogen (Konstantinopel mit großen Fehlstellen), stellenw. mit kleiner Wurmspur (Buchstabenverlust), die Porträts verso mit Notizen, nach den Vorstücken zwei Blätter mit hs. Informationen zur Biographie des Verfassers eingebunden, fleckig und gebräunt.

First German edition. – The plates with views of ancient and modern Jerusalem, of Mount Horeb, of the pyramids, of Cairo and Constantinople; the text copperplates (on p. 651 replaced in copy) show costumes, animals, plants, antiquities and views. – Upper inner joint unprofessionally renewed, lower inner joint bursted, title with ownership entry, frontispiece and portraits closely trimmed, the title, some leaves, the map and the plates with backed tears, minor defects or mounted (Constantinople with large defects), here and there with small worm trace (loss of letters), the portraits verso with notes and two leaves bound-in after the preliminary leaves with ms. details to the biography of the author, soiled and browned. – Contemporary slightly damaged calf.