142: RETTICH, JULIE,

Schauspielerin (1809-1866). E. Brief mit e. U. Nicht dat. Wohl Wien, 1863. 4 S. – Doppelblatt. (95)
Schätzpreis: 200,- €
regelbesteuert 19% MwSt.


Der beiliegende Gelegenheitsdruck "Prolog zur Leipzig-Feier des Wiener Männer-Gesangvereines am 17. October 1863" (Kopftitel; Doppelblatt) legt nahe, daß der Brief der vortragenden Hofschauspielerin an Carl Rick gerichtet ist, den Autor des Textes zum fünfzigsten Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig. – Sie drängt auf baldige Zusendung des Prologes, "der noch nicht einmal einen Schluß hat", und übt selbstbewußt Kritik an Teilen des Textes: "Ich gestehe Ihnen offen, daß mir das heute Uebersandte weniger gefällt … Ich hatte mir eingebildet, Sie würden den Sarg der Hoffnungen durch eine Hand berühren und öffnen lassen … Da bietet sich dan(n) die Auferstehung und ein brillanter Schluß von selbst. Bitte machen Sie diesen Schluß so schön wie den herrlichen ersten Theil …" – Mit Faltspuren, gering gebräunt, minimal fleckig.